Über Hamburg2go

Schön, Dich hier auf dieser Seite zu sehen!

Hamburg2go möchte in diesen merkwürdigen und anstrengenden Zeiten ein Zeichen für die Kultur in Hamburg setzen. Die letzten Wochen und Monate im Homeoffice waren intensiv und sehr spannend. Es gab und gibt viel zu lernen.

Eine COMMUNITY im Stil von “Facebook” (klar, im kleineren Maßstab) aufzusetzen ist nicht ganz einfach.
Insbesondere wenn die Idee ist, das Ganze ohne finanzielle Partner und Investoren zu schaffen.
Irgendwie fehlte (mir) eine Plattform, die sich mit positiven Dingen und kulturellen Themen und Veranstaltungen in Hamburg beschäftigt. Und die keine Datensammlung betreibt, um diese dann weiter zu verkaufen.
Hamburg2go unternimmt alles, um die persönlichen Daten der Seitenbesucher und Mitglieder zu schützen (mehr dazu auf der > Datenschutz-Seite). Der Umgang der Mitglieder untereinander ist ebenfalls sehr wichtig. Hierzu ist ein mehrstufiges “Antibelästungs-System” eingerichtet. Mehr dazu auf dieser > Seite.

Viele Jahre hat sich Hamburg2go mit dem Schwerpunkt “Bildende Kunst” beschäftigt: Ausstellungstermine, Vernissagen, Veranstaltungen. Die letzten Corona-Monate habe ich für die Erweiterung zu einer Community-Plattform genutzt. Hamburg2go ist die Weiterentwicklung eines Online-Magazins, das Mitte der 90er Jahre gestartet wurde. Damals unter www.hh-magazin.com, gehostet auf Servern von TabNet in Palo Alto. Die Beschäftigung mit Kunst und Kultur in Hamburg war schon zu dieser Zeit das Thema.

Unabhängigkeit: Hamburg2go ist frei finanziert (durch meine Agentur Art.5) und auch redaktionell völlig unabhängig.

Qualität: Um Fehler auf Hamburg2go schnell und einfach melden zu können, ist ein Kontaktformular eingerichtet. Bitte beschreibt kurz, was euch aufgefallen ist. Ich/wir kümmern uns dann schnellstmöglich um Abhilfe. Solltet ihr euch auf einem Foto wiederfinden, das wir erstellt haben (was durchaus mal passieren kann, da es viele hübsche Motive in Hamburg gibt ;-) und das ihr gelöscht haben wollt, schickt uns bitte auch eine Nachricht, wir kümmern uns auch darum. Und schicken euch eine Bestätigung dazu.

Den direkten Kontakt zur Redaktion und zum Community-Manager, gern für Feedback und Vorschläge, gibt es, na klar, über > Kontakt.

Cheers, und viel Spaß!
Frank

Nach oben