November, 2019

15NovGanztägig27BETTY RIECKMANN - FARBRÄUMELichtinstallationenGalerie Nanna Preußners

Details

Betty Rieckmann erschafft Objekte und Installationen aus Licht und stellt in ihren Werkgruppen auf formaler Ebene kunsthistorische Bezüge her, beispielsweise zu den Malern Frank Stella oder Mark Rothko. Der Betrachter findet sich in still pulsierenden Farbräumen wieder, die nach behutsamen Rhythmen changieren. Dabei variiert die Skala des Farbspektrums und je langsamer die Zeitabfolge der Lichtbewegung ist, desto weniger vermag das Auge die sich vollziehenden Farbmetamorphosen überhaupt wahrzunehmen.

Mit den Werken aus der Serie „a morphing Frank Stella“ greift Rieckmann die Idee von Stellas Bildern „concentric squares“ auf und bringt die statische Farbwirkung in Bewegung. Das Licht verändert sich kontinuierlich und lässt unbegrenzt viele Farb- und Raumkombinationen entstehen. Die Arbeiten aus der jüngeren Werkgruppe „between clouds“ leuchten in einem diffusen Licht, was die Grenzen zwischen den einzelnen Farben zum Verschwimmen bringt und an die vibrierende Kraft der Bilder von Mark Rothko mit ihren unscharfen Farbflächen erinnert.

Betty Rieckmann wurde 1986 in Palo Alto/Kalifornien geboren und wuchs in Deutschland auf. Zunächst studierte sie Malerei und Grafik bei Professor Erwin Gross an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe und im Anschluss Lichtdesign in Hildesheim. (…)

Quelle: Galerie Nanna Preußners. Motiv (part of the original image): ©Betty Rieckmann (Bearbeitung: Hamburg2go).

www.nannapreussners.de

Dies ist ein kostenloser redaktioneller Basiseintrag auf Hamburg2go. Einträge von Mitgliedern des „Hamburg2go Art Club“ enthalten längere beschreibende Texte, Angaben zu den Öffnungszeiten, zusätzliche Angaben zu Vernissagen und Sonderveranstaltungen sowie weitergehende Informationen und Verlinkungen.

Zeit

15. November 2019 - 27. November 2019

Ort

Galerie Nanna Preußners

Klosterwall13, 20095 Hamburg

Kontakt

Redaktionredaktion@hamburg2go.de

error: Geschützte Inhalte
Nach oben