Zum Inhalt springen

Breaking Point [Space] Street. Life. Photography

FOTOGRAFIE_
Haus der Photographie, 
Deichtorhallen, 08. Juni bis 21. Oktober 2018.

Fotografische Bilderwelten aus der städtischen Lebenswelt in sieben thematischen Gruppen: Street Life, Crashes, Public Transfer, Urban Space, Lines and Signs, Anonymity und Alienation. Die Ausstellung zeigt 50 fotografische Positionen mit etwa 350 Arbeiten, die zur Triennale der Photographie unter dem Motto »Breaking Point« in Hamburg von Juni bis Oktober gezeigt werden. Mit fotografischen Sichtweisen, die sich seit dem decisive moment eines Cartier-Bressons deutlich weiterentwickelt haben.

Spannend der Dialog zwischen zeitgenössischen Fotografen und Ikonen der Fotografiegeschichte wie Diane Arbus, Robert Frank, Lee Friedlander, William Klein und Martin Parr. Sie treffen auf junge internationale Positionen von Maciej Dakowicz, Mohamed Bourouissa, Ahn Jun, Doug Rickard oder Harri Pälviranta. Die Ausstellung zeigt Werke der Sammlung F.C. Gundlach, der Sammlung Falckenberg sowie zahlreiche Leihgaben und Fotografien in Kooperationen mit zeitgenössischen Künstlern.

Quelle: Deichtorhallen. Foto (Ausschnitt/part of original image):  © Maciej Dakowicz, Cardiff After Dark, 2012. Aus der Ausstellung „Street. Life. Photography. Von Arbus bis Zurborn. Street Photography aus sieben Jahrzehnten im Haus der Photographie“.

Deichtorhallen Hamburg
Deichtorstr. 1-2, Hamburg
Di bis So: 11:00 bis 18:00
Jeden 1. Donnerstag im Monat: 11:00 bis 21:00 (außer an Feiertagen)
Öffentliche Führungen jeden Sa und So 15.00
Abweichende Öffnungszeiten sind möglich.

My location
Routenplanung starten

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben