Bis 12.01.17 Galerie Postel: Kathrin Haaßengier – Probella

SKULPTUREN_
Galerie Postel, 11. November bis 12. Januar 2018

Die zweite Ausstellung von Kathrin Haaßengier in der galerie postel zeigt aktuelle kinetische Skulpturen der Künstlerin. Zur Eröffnung werden Kathrin Haaßengier und Gerd Vierkötter ein Konzert für Objekteensemble und Schlagzeug aufführen. Das Objekteensemble verbleibt für eigene Klangexperimente der Besucher in der Ausstellung.

Zart wirken die aktuellen Skulpturen Kathrin Haaßengiers: Latexflügel flattern in der Luft, durch einen unsichtbaren Motor in Schwingungen versetzt. Lange Röhrchen formen schlanke filigrane Skulpturen. Kathrin Haaßengier arbeitet mit Materialien, die sie im Baumarkt und ihrer Umgebung findet. Kabel und Rohre formen Körper, Motoren mit unterschiedlich gesteuerten Stromabnehmern, Lautsprechern und mobilen Elementen bewegen Teile der Skulpturen, lassen sie leuchten oder Geräusche erzeugen. Technisch versiert steuert Kathrin Haaßengier die Stromverteilung disruptiv zufällig und erzeugt so in der unregelmäßigen Bewegung den Eindruck des Wesenhaften.

Zu den oft insektenhaft wirkenden Kabelgebilden sind langgestreckte, vielleicht an menschliche Dimensionen erinnernde Strukturen hinzugekommen. Viele Arbeiten fordern das Publikum zum Mitmachen auf: Auf Knopfdruck surrt die Probella und das Objekteensemble, das noch vor drei Jahren digital auf Band aufgenommen wurde, kann heute vom Besucher selbst über verschiedene Steuerungselemente bedient werden und regt zu eigenen Kompositionen an. Kathrin Haaßengiers Ausstellung Probella in der galerie postel lädt den Besucher in eine Welt freundlich kommunizierender Wesen ein.

Quelle: Galerie Postel; Motiv (Ausschnitt/part of the original image): © Kathrin Haaßengier, Rosa Probella, 2017

galerie postel
Rutschbahn 2, Hamburg
Mi, Fr 12.00 bis 17.00, Do 12.00 bis 20.00, Sa 12.00 bis 15.00
Abweichende Öffnungszeiten sind möglich
www.galeriepostel.de

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Routenplanung starten
Schließen