Bis 25.05.18 Aiko Tezuka – Fragments of Thoughts

SKULPTUREN_
Mikiko Sato Gallery,
24. April bis 25. Mai 2018.

Für die Künstlerin Aiko Tezuka haben Stabkarten aus Mikronesien, Kritzeleien an Toilettenwänden in Kneipen, menschliche Organe und Stoffbeutel einen ganz besonderen Reiz, der sich insbesondere auf ihre formal-strukturellen Eigenschaften zurückführen lässt. So sieht die Künstlerin in den auf den ersten Blick zusammenhangslos erscheinenden Dingen wie in den Stabkarten und den scheinbar zufällig über- und nebeneinander platzierten Kritzeleien Parallelen zur Malerei und versteht den Beutel aufgrund seiner Gefäßfunktion als eine Art Erweiterung des Körpers. In ihrer neuen Serie „Talisman“ bringt Tezuka diese unterschiedlichen Motive und Gedanken – mithilfe von Stickereien auf Beutel aus leichtem Organza-Stoff  zusammen.

Ausserdem werden Arbeiten aus der Serie „Fragile Surface“ gezeigt. Mit ihrer De – und Rekonstruktion industriell hergestellter Stoffe schafft Tezuka Werke von besonderer Schönheit und will dabei kunsttheoretische und philosophische Fragen aufwerfen. Das Museum für Kunst und Gewerbe eröffnet am Freitag, den 13. April 2018 die Sonderausstellung „Mobile Welten“ und zeigt zwei Werke Tezukas.

Quelle: Mikiko Sato Gallery. Motiv (Ausschnitt, part of the original image): © Aiko Tezuka „Fragile Surface“ (daydream) 2017, untied fabric, 61x46cm. Foto: Ole Akheoj.

Mikiko Sato Gallery
Klosterwall 13, Hamburg
Di bis Fr 14:00 bis 19:00, Sa 13:00 bis 18:00
Abweichende Öffnungszeiten sind möglich

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Routenplanung starten
Schließen